Kopfzeile.png

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand: [22.08.2018]
 
für den Online Shop
MediosApotheke Anike Oleski e. Kfr.
Friedrichstraße 113a, 10117 Berlin
Telefon: 030 2833530
Fax: 030 2833630

 
§ 1 Geltungsbereich

(1) Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, Lieferungen und sonstigen Leistungen zwischen der MediosApotheke und dem Kunden.

(2) Unsere nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich. Entgegenstehende oder von diesen Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Bestellers erkennen wir nicht an, es sei denn, wir hätten ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt. Unsere Geschäftsbedingungen gelten auch dann, wenn wir in Kenntnis entgegenstehender oder von unseren Geschäftsbedingungen abweichender Bedingungen des Bestellers die Lieferung an den Besteller vorbehaltlos ausführen. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich gegenüber Verbrauchern i.S.d. § 13 BGB.


§ 2 Vertragsschluss und Änderungen des Vertrages

(1) Ein Vertrag mit uns ist erst dann geschlossen, wenn wir die Bestellung schriftlich bestätigen oder mit der Ausführung der Lieferung oder Leistung beginnen. Erteilen wir eine schriftliche Auftragsbestätigung, so bestimmen sich Inhalt und Umfang des Vertrages ausschließlich nach der Auftragsbestätigung, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist. Voraussetzung über den Vertragsschluss bei verschreibungspflichtigen Arzneimitteln ist, dass uns das Rezept bei der Übergabe der Ware Zug- um- Zug-im Original vorliegt. Ein verbindlicher Auftrag kommt nach unserer Auftragsbestätigung bei verschreibungspflichtigen Arzneimitteln nur dann zustande, wenn uns bei der Bestellung zumindest ein Therapieplan des behandelnden Arztes bzw. die Kopie der ärztlichen Verordnung übermittelt wird ("verbindlicher Auftrag").

(2) Die Warenpräsentation im Online Shop ist unverbindlich und stellt noch kein Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages dar.

(3) Änderungen, Ergänzungen, Nebenabreden und Beschaffenheitsvereinbarungen sowie die Übernahme von Garantien durch uns bedürfen zu ihrer Wirksamkeit einer ausdrücklichen schriftlichen Vereinbarung.


§ 3 Angebot, Abgabemengen und Preise

(1) Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Aufgrund der Arzneimittelsicherheit können für bestimmte Medikamente Höchstabgabemengen gelten.

(2) Die Preise verstehen sich ab Lager und beinhalten die gesetzliche Mehrwertsteuer zzgl. der jeweiligen Versandkosten. Für verschreibungspflichtige Arzneimittel gilt bei der Preisbildung und Rabattgewährung die Arzneimittelpreisordnung.

 
§ 4 Zahlung

(1) Die Zahlung erfolgt über:
Rechnung

Paypal

Lastschrift

Barzahlung

(2) Bei Zahlung per SEPA-Lastschrift ermächtigt der Kunde uns dazu, den Rechnungsbetrag inkl. Lieferkosten von seinem Konto abzubuchen. Dazu gibt der Kunde seine Daten auf dem Lastschriftbogen an. Wir verpflichten uns, die Daten vertraulich zu behandeln.

(3) Bei Bankeinzug hat der Kunde für ausreichende Deckung zu sorgen. Durch falsche Kontoangaben oder Rückbuchungen entstehende Rückbuchungsgebühren der Banken, welche nicht auf unserem Verschulden beruhen, gehen zu Lasten des Kunden.

(4) Geraten Sie mit einer Zahlung in Verzug, sind Sie zur Zahlung der gesetzlichen Verzugszinsen verpflichtet.

(5) Die bestellte Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises unser Eigentum.


§ 5 Aufrechnung

Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Besteller nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von uns anerkannt sind. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist er nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

§ 6 Lieferung

(1) Ihre bestellten Artikel werden an die von Ihnen angegebene Adresse versandt, sofern Sie nicht die Abholung an einem unserer Standorte ausgewählt haben.

(2) In Fällen höherer Gewalt, die unsere Zulieferer (z.B. Großhandel, Herstellerbetrieb etc.) vorübergehend und endgültig von ihren Lieferpflichten befreien, erlischt im gleichen Umfang auch unsere Lieferverpflichtung gegenüber unserer Kunden. Bei teilweisem oder vollständigem Wegfall unserer Lieferquelle im Falle der höheren Gewalt sind wir nicht verpflichtet, uns von anderen Lieferanten, welche ursprünglich nicht unsere Geschäftspartner waren, versorgen zu lassen.

(3) Der Versand der bestellten Ware erfolgt über einen externen Paketdienst, sofern Sie nicht unseren Botendienst innerhalb Berlins ausgewählt haben.

(4) Mit unserem Botendienst liefern wir Ihnen Medikamente, Gesundheits- und Kosmetikprodukte innerhalb Berlins auch gerne nach Hause. Diese Lieferungen sind kostenfrei und erfolgen von Montag bis Freitag zwischen 18 und 20 Uhr. Bei Bestellungen bis 15 Uhr erfolgt die Belieferung noch am gleichen Tag (vorausgesetzt die Ware ist verfügbar). Bei späteren Bestellungen beliefern wir Sie am Folgetag.

(5) Zusätzlich zu unseren regulären Lieferzeiten beliefern wir Sie in der 24UhrApotheke (MediosApotheke Oranienburger Tor) auch in der Woche und am Wochenende bis 1 Uhr nachts (vorausgesetzt die Ware ist lieferfähig). Wenn Sie diesen Service nutzen möchten, bestellen Sie Ihre Arzneimittel bitte telefonisch bis spätestens 23 Uhr in unserer 24UhrApotheke. Bei den Bestellungen für Nachtlieferungen kommt der Vertragsschluss ? bei verschreibungspflichtigen Arzneimitteln ab der Vorlage der Kopie des Originalrezeptes ? und nach unserer Auftragsbestätigung zustande. Bei Stornierung nach dem Vertragsschluss in Verbindung mit einer Nachtlieferung ist der Kunde zur Entrichtung des vollen Warenpreises verpflichtet.

Lieferungen sind ab einem Mindestbestellwert von 10 Euro innerhalb Berlins möglich. Die Höhe der Lieferkosten können Sie mit Hilfe des Lieferkostenrechners auf unserer Homepage ermitteln. Es gilt der zum Zeitpunkt der Auftragsbestätigung durch uns veröffentlichter Preis als vereinbarter Lieferpreis.

§ 7 Gewährleistung

(1) Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften (§§ 433 ff. BGB). 

(2) Arzneimittel, Gesundheits- und Kosmetikprodukte sind vom Umtausch ausgeschlossen.

 
§ 8 Haftung

(1) Wir haften für vorsätzliches und grob fahrlässiges Verhalten, für leichte Fahrlässigkeit haften wir nur bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, Körpers oder Gesundheit.

(2) Für Schadensersatzansprüche aus Verschulden bei Vertragsschluss, Verzug, Unmöglichkeit der Leistung, der schuldhaften Verletzung einer Schutz- oder sonstigen vertraglichen Nebenpflicht oder aufgrund außervertraglicher Haftung mit Ausnahme der Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz beschränkt sich unsere Haftung auf den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Dies gilt auch für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen unserer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen.

(3) Bei Arzneimitteln, die unter bestimmten Temperatur- und Lichtbedingungen gelagert werden müssen, haften wir für sachgerechte Transport-und Lagebedingungen bis zur Übergabe an den Verbraucher.


§ 9 Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Teilsendung oder das letzte Stück in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden es zurück.

An

MediosApotheke Anike Oleski e. Kfr.
Friedrichstraße 113a, 10117 Berlin
Deutschland
Telefon: 030 2833530
Fax: 030 2833630

E-Mail: info@mediosapotheke.de 

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

_______________________________________________________

_______________________________________________________

Bestellt am (*) ____________ / erhalten am (*) __________________

________________________________________________________

Name des/der Verbraucher(s)

________________________________________________________

Anschrift des/der Verbraucher(s)

________________________________________________________

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

_________________________

Datum

(*) Unzutreffendes streichen

 


Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. In keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Waren, die entstehenden Kosten werden Ihnen zusammen mit Ihrer Zahlung und den Kosten der Hinlieferung erstattet.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ende der Widerrufsbelehrung

Hinweis auf Nichtbestehen des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

Hierzu gehören auch Arzneimittel. Da wir nicht überprüfen können, ob nach der Lieferung ein sachgemäßer Umgang mit den Medikamenten gewährleistet war, kommen diese nicht mehr in den Handel und werden zu Ihrer Sicherheit entsorgt. Aus diesem Grund ist bei Arzneimitteln die Widerrufsmöglichkeit ausgeschlossen.


§ 10 Einwilligung zur Verarbeitung persönlicher Daten

(1) Wir verarbeiten und nutzen die bei Vertragsabschluss erhobenen Daten, die zur Bearbeitung und Durchführung der ordnungsgemäßen Vertragserfüllung erforderlich sind.

(2) Dem Kunden ist bekannt, dass die Daten nach Absatz 1 auf Datenträgern gespeichert werden. Der Kunde stimmt der Erhebung, Verarbeitung, Speicherung und Nutzung seiner personenbezogenen Daten für die Abwicklung der Bestellung und Abrechnung ausdrücklich zu.

(3) Ihre Daten werden nach konkreten Vorgaben des BDSG vor dem Zugriff Unbefugter geschützt und entsprechend ihrer Aufbewahrungsfristen gespeichert oder gelöscht, wenn sie zur Erfüllung ihrer Aufgaben nicht mehr erforderlich sind.

(4) Ihre erhobenen Daten werden ausschließlich durch Personen verarbeitet, welche der Schweigepflicht nach §203 STGB unterliegen, eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nicht und ist nicht geplant.

§ 11 Gerichtsstand und anzuwendendes Recht

(1) Falls der Besteller nach dem Vertragsschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Geltungsbereich der Bundesrepublik Deutschland verlegt, ist unser Geschäftssitz Gerichtsstand. Das gilt auch, falls Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort des Bestellers im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind.

(2) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.


§ 12 Schlussbestimmung

(1) Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein, wird dadurch die Wirksamkeit anderer Bestimmungen nicht berührt.